PROJECT BRENNTAG IST EIN UMFANGREICHES, EIN MEHRJÄHRIGES PROGRAMM ZUR WEITERENTWICKLUNG DES UNTERNEHMENS.

GEORG MÜLLER

CHIEF FINANCIAL OFFICER

PROJECT BRENNTAG
IN ZAHLEN

220 MIO. EUR

ZUSÄTZLICHER JÄHRLICHER BEITRAG ZUM OPERATIVEN EBITDA BIS 2023

370 MIO. EUR

NETTOZAHLUNGSMITTELABFLÜSSE

4 % — 6 %

ORGANISCHES WACHSTUM DES OPERATIVEN EBITDA

600

REDUZIERUNG DER LAGERSTANDORTE VON ~700 AUF ~600 WELTWEIT
~

250 MIO. EUR

JÄHRLICH FÜR MERGERS & ACQUISITIONS

Brenntag ist seit vielen Jahren ein international erfolgreiches Unternehmen und Weltmarktführer. Der Konzern ist in den vergangenen zehn Jahren erheblich gewachsen und hat unter anderem seine Präsenz in der Region Asien Pazifik mit heute mehr als 2.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern aufgebaut. Dennoch wurde es für uns zuletzt immer schwieriger, organisches Wachstum, also Wachstum aus sich selbst heraus, zu generieren. Die Internationalität und die Firmenzukäufe, die wir getätigt haben, führten sowohl bei unserem Standortnetzwerk als auch bei internen Prozessen zu einer erhöhten Komplexität. Project Brenntag adressiert diese Bereiche in unserem Unternehmen mit dem klaren Ziel, in Zukunft nachhaltig organisches Wachstum zu erzielen und damit Mehrwert für unsere Stakeholder zu schaffen.

Dazu Georg Müller, seit 2012 Finanzvorstand des Konzerns: „Mit Project Brenntag haben wir die unterschiedlichsten Bereiche unseres Unternehmens genau analysiert und substanzielle Verbesserungen geplant. Wir sind jetzt dabei, die Maßnahmen umzusetzen und die Neupositionierung des Konzerns voranzutreiben. Wir kennen unser Geschäft, die Chemiedistribution, und haben die besten Fachleute in unserer Belegschaft. Aber wir müssen an einigen Stellschrauben drehen, um Brenntag wieder effizienter zu machen. Project Brenntag wird einen nachhaltigen jährlichen Beitrag zur Steigerung des operativen EBITDA von etwa 220 Millionen EUR leisten. Der Beitrag wird sich von Jahr zu Jahr erhöhen und das volle jährliche Potenzial werden wir im Jahr 2023 erreichen. Die Maßnahmen zur Steigerung des operativen EBITDA verteilen sich im Wesentlichen auf die Bereiche „Operating Model“, „Go-to-Market Approach“ sowie „Site Network Optimization“. Ein Großteil des zusätzlichen operativen EBITDA-Beitrags kommt aus Kosteneinsparungen und die Erreichung liegt damit voll in unserer Hand.“

Einige der Initiativen werden bereits im Jahr 2021 einen positiven Effekt zeigen. Hier sind insbesondere die Indirekte Beschaffung, unser Preismanagement sowie das Working Capital Management zu nennen. „In Bezug auf unsere Effizienz beim Working Capital Management schauen wir bei Brenntag ganz besonders auf die Umschlagshäufigkeit und haben dieses Thema bereits im Jahr 2020 mehr in den Fokus gesetzt. Und das mit Erfolg: wir konnten bereits im vergangenen Jahr unsere Umschlagshäufigkeit von 7x auf 7.3x steigern“, so Müller.

Natürlich ist ein solch umfangreiches Transformationsprogramm auch mit Kosten verbunden. Für Project Brenntag belaufen sich die Netto-Zahlungsmittelabflüsse auf rund 370 Mio. EUR. „Wir gehen davon aus, dass sich diese Summe zu einem Drittel in Investitionen und zu zwei Dritteln in Aufwendungen zur Erreichung unserer Effizienzmaßnahmen aufteilen wird“, erklärt Georg Müller.

Project Brenntag wurde aufgesetzt, um das natürliche Marktwachstum zu erreichen. Es geht also zunächst nicht darum, zusätzlich Marktanteile zu gewinnen. „Es ist unser Ziel, ein organisches Wachstum des operativen EBITDA von 4% bis 6% zu erzielen. Zusätzlich werden wir weiter Unternehmen akquirieren und planen hierfür Ausgaben in Höhe von 200 Mio. bis 250 Mio. EUR pro Jahr“, erläutert Finanzvorstand Georg Müller. Bei zukünftigen Akquisitionen wird Brenntag seinen Fokus schärfen: Wir konzentrieren uns auf die aufstrebenden Märkte in Lateinamerika und Asien Pazifik – hier vor allem auch auf China! Darüber hinaus möchten wir den Bereich Spezialchemikalien und Inhaltsstoffe weiter ausbauen und wir suchen nach größeren Übernahmezielen, die für uns einen spürbaren EBITDABeitrag leisten werden.

Georg Müller: „Project Brenntag ist ein umfangreiches, ein mehrjähriges Programm zur Weiterentwicklung des Unternehmens. Brenntag hat bereits seit vielen Jahren eine starke, stabile Basis. Auf dieser Grundlage werden wir aufbauen und wir arbeiten nun in verschiedenen Bereichen des Konzerns, um die Effizienz von Brenntag langfristig zu steigern.“

 

Weitere Fragen

BRENNTAG HILFT
KENNZAHLEN
DOWNLOAD CENTER