BRENNTAG HILFT
STANDORT WÄHLEN,
UM MEHR ZU ERFAHREN

BRENNTAG ÜBERNIMMT
BESONDERE VERANTWORTUNG
ZU PANDEMIE-ZEITEN

Gleich zu Beginn der COVID-19-Pandemie haben wir bei Brenntag ein globales, regionales und lokales Krisenmanagement eingerichtet, das die Gesundheit und Sicherheit unserer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sowie unserer Geschäftspartner in den Mittelpunkt stellt. Gleichzeitig haben wir schnell reagiert und unsere Prozesse und Abläufe auf die veränderten Rahmenbedingungen angepasst. Das alles hat uns geholfen, unseren operativen Betrieb und die Lieferketten insgesamt aufrechtzuerhalten und so unsere Kunden weiterhin mit Produkten zu versorgen.

Gerade in diesen herausfordernden Zeiten sind wir uns unserer Verantwortung gegenüber der Gesellschaft sehr bewusst. Die COVID-19-Pandemie hat Menschen weltweit vor Herausforderungen und oft auch vor existenzielle Hürden gestellt. Deswegen haben sich unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter weltweit im Kampf gegen die Verbreitung der Infektionskrankheit COVID-19 engagiert.

Ein Großteil des sozialen Engagements von Brenntag im Jahr 2020 machten Spenden von Isopropylalkohol (IPA) aus, einem Produkt, das Hauptbestandteil zur Herstellung von Desinfektionsmitteln ist und besonders zu Beginn der Pandemie in einigen Ländern nur sehr begrenzt verfügbar war. Von einzelnen Kanistern, die es lokalen Ärzten ermöglichten, ihren Praxisbetrieb aufrechtzuerhalten, über voll beladene Paletten für Krankenhäuser bis hin zu Tausenden Tonnen für Behörden und Regierungen, Brenntag stellte IPA dort bereit, wo es dringend benötigt wurde. Auch mit Schutzmaskenspenden an Kinderkrankenhäuser, der Produktion von Spezialvisieren für Mediziner oder mutmachenden Überraschungen für das Krankenhauspersonal in besonders hart von COVID-19 betroffenen Regionen zeigte Brenntag seine Verbundenheit mit den Menschen und den unbedingten Willen, im Kampf gegen das Virus zu helfen.

alt text

BRENNTAG HILFT
KENNZAHLEN
DOWNLOAD CENTER